To top

News

Doppelsieg auf dem Slovakia Ring: PIXUM Team Schubert mit Traumergebnis

Das „PIXUM Team Schubert“ powered by Jochen Schweizer hat beim neunten Rennen des ADAC GT Masters auf dem Slovakia Ring nahe Bratislava (SK) einen Doppelsieg gefeiert: Bei Temperaturen von über 30 Grad Celsius holten Claudia Hürtgen (DE) und Dominik Baumann (AT) den Sieg, 0,637 Sekunden dahinter sah der zweite BMW Z4 GT3, gefahren von Max Sandritter (DE) und Jens Klingmann (DE), die Zielflagge.

20 Minuten vor Schluss sorgte eine späte Safety-Car-Phase noch einmal für Spannung. Baumann blieb jedoch trotz der großen Hitze beim Re-Start cool – und brachte den Triumph souverän nach Hause. Damit kamen die Fahrer vom „PIXUM Team Schubert“ powered by Jochen Schweizer perfekt aus der langen ADAC GT Masters Sommerpause.Während Sandritter am Freitag die Pole-Position für den Samstagslauf errungen hatte, startet am Sonntag Klingmann vom ersten Platz. Baumann/Hürtgen folgen auf Platz zwei. Von diesen Positionen peilt das „PIXUM Team Schubert“ morgen ein weiteres Top-Ergebnis an.

Stefan Wendl (Teammanager Schubert Motorsport): „Besser geht es eigentlich nicht. Wir wussten, dass der Slovakia Ring eine der Strecken sein würde, die uns besonders gut liegen. Dass es dann aber derart herausragend läuft, ist trotzdem eine Überraschung. So etwas kann man nicht planen. Allerdings kann man sich im Rennsport akribisch auf eine Veranstaltung vorbereiten – und das war bei uns vor diesem ADAC GT Masters Wochenende definitiv der Fall. Wir konnten den Testtag am Donnerstag optimal nutzen und bestmöglich vorbereitet ins Qualifying gehen. Dort lief es mit den Pole-Positions für beide Rennen schon sehr gut. Das erste Rennen ist dann absolut sauber verlaufen. Jeder unserer Fahrer hat eine ganz starke Vorstellung gezeigt. Dazu kam unsere Strategie, die perfekt aufgegangen ist. Uns war klar, dass wir die Corvette auf der Strecke kaum überholen können. Also haben wir die Taktik angepasst und mit beiden Autos früh gestoppt. Es hat funktioniert, und wir lagen nach den Stopps mit beiden Fahrzeugen wieder vorn. Am Ende hat es die Safety-Car-Phase noch einmal spannend gemacht, allerdings konnten Dominik und Jens den Doppelsieg dann cool nach Hause bringen. Ich bin heute besonders stolz darauf, Teammanager dieser Mannschaft zu sein.“

Zurück

Newsletter Anmeldung

Wollen Sie immer auf dem neusten Stand sein?
Dann melden Sie sich doch für unseren Newsletter an und wir informieren Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten!

Hier geht´s zur Anmeldung

Termine

14.08.2020 Nürburgring ADAC GT Masters
21.08.2020 Circuit Zandvoort (NL) ADAC GT Masters
18.09.2020 Hockenheimring ADAC GT Masters
02.10.2020 Sachsenring ADAC GT Masters
16.10.2020 Red Bull Ring (A) ADAC GT Masters
23.10.2020 Motorsport Arena Oschersleben ADAC GT Masters

Aufgrund der aktuellen Lage können sich die Termine jederzeit ändern.
Die aktuellen Termine finden Sie auf www.adac-gt-masters.de

Unsere Partner