To top

News

Honda Team Schubert erstmals mit zwei Honda NSX GT3 im ADAC GT Masters

Honda-Power hoch zwei in Österreich: Erstmals tritt das Honda Team Schubert mit zwei Honda NSX GT3 im ADAC GT Masters an. Beim kommenden Rennwochenende auf dem Red Bull Ring (8. bis 10. Juni) wechseln sich die beiden erfahrenen Piloten Esteban Guerrieri und Philipp Frommenwiler am Steuer des spektakulären Sportwagens aus Japan ab.

  • Doppelte Honda-Power beim kommenden Rennwochenende in Österreich
  • Esteban Guerrieri und Philipp Frommenwiler debütieren im zweiten Honda NSX GT3
  • Das erfahrene Duo unterstützt die Team-Junioren Christopher Dreyspring und Giorgio Maggi

Guerrieri und Frommenwiler ergänzen das Fahreraufgebot neben den beiden Youngsters Christopher Dreyspring und Giorgio Maggi. Beim dritten Rennwochenende der Saison 2018 in Spielberg möchte das Honda Team Schubert seine steile Lernkurve fortsetzen. Die erfolgreiche Mannschaft aus Oschersleben bestreitet seine erste Saison mit dem Honda NSX GT3 im ADAC GT Masters und setzt den Rennwagen als einziges Team in ganz Europa ein.

Der Argentinier Guerrieri gehört zu den erfolgreichsten Tourenwagenpiloten der Welt. In der laufenden Saison der WTCR Tourenwagenmeisterschaft gewann der Honda-Werksfahrer ein Rennen im Rahmen des 24-Stunden-Klassikers auf der legendären Nürburgring-Nordschleife und erzielte insgesamt zwei Podiumsplatzierungen. 2017 schloss er die Vorgängerserie WTCC mit drei Siegen und fünf Podestplätzen auf dem vierten Gesamtrang ab.

Guerrieri startet am kommenden Wochenende zum ersten Mal im ADAC GT Masters und erstmals in einem GT3-Rennwagen. Bei Testfahrten im Vorfeld konnte sich der 33-Jährige mit dem Honda NSX GT3 vertraut machen. Dabei hinterließ der im Motorsport erfahrene Guerrieri einen hervorragenden Eindruck und stellte einmal mehr seine Anpassungsfähigkeit unter Beweis.

Teamkollege Frommenwiler ist ein bekanntes Gesicht im ADAC GT Masters. 2013 und 2014 trat der Schweizer bereits in der Liga der Supersportwagen an. In dieser Zeit erzielte er drei Podestplätze und startete ein Rennen aus der Pole Position. Frommenwiler gilt als absoluter Sportwagenspezialist und Allrounder. In diesem Jahr ging er unter anderem bei den 24 Stunden am Nürburgring, dem 24-Stunden-Rennen von Daytona sowie den 12 Stunden in Sebring an den Start.

Frommenwiler und das Honda Team Schubert sind bestens miteinander vertraut. Der 28-Jährige unterstützte in der Vergangenheit unter anderem die beiden Team-Junioren Dreyspring und Maggi als Referenzfahrer. Frommenwiler möchte seine gesammelten Kenntnisse mit dem Honda NSX GT3 gemeinsam mit Guerrieri auf dem Red Bull Ring in zählbare Resultate umwandeln.

 

 

Zurück

Newsletter Anmeldung

Wollen Sie immer auf dem neusten Stand sein?
Dann melden Sie sich doch für unseren Newsletter an und wir informieren Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten!

Hier geht´s zur Anmeldung

Termine

14.08.2020 Nürburgring ADAC GT Masters
21.08.2020 Circuit Zandvoort (NL) ADAC GT Masters
18.09.2020 Hockenheimring ADAC GT Masters
02.10.2020 Sachsenring ADAC GT Masters
16.10.2020 Red Bull Ring (A) ADAC GT Masters
23.10.2020 Motorsport Arena Oschersleben ADAC GT Masters

Aufgrund der aktuellen Lage können sich die Termine jederzeit ändern.
Die aktuellen Termine finden Sie auf www.adac-gt-masters.de

Unsere Partner