To top

News

Ziel für den Lausitzring: Anknüpfen an den Erfolg von Spa

Das BMW Sports Trophy Team Schubert will beim vierten Rennwochenende im ADAC GT Masters den Aufwärtstrend bestätigen. Auf dem Lausitzring (DE) möchte die Mannschaft aus Oschersleben (DE) an den Erfolg aus Spa (BE) anknüpfen, wo Dominik Baumann (AT) und Jens Klingmann (DE) im BMW Z4 GT3 powered by HUAWEI mit der Startnummer 80 den ersten Saisonsieg für das Team eingefahren haben. In der Lausitz würde das Duo jetzt gerne die erste Fahrerpaarung werden, die in diesem Jahr zum zweiten Mal ein Rennen gewinnt.

Im Vorjahr hatte Baumann noch gemeinsam mit Claudia Hürtgen (DE), die mit ihrem aktuellen Partner Uwe Alzen (DE) selbst auf den Durchbruch hofft, einen Laufsieg gefeiert. Das Duo im BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 19 wartet in diesem Jahr noch auf den ersten Podestplatz und könnte die siebte Siegerpaarung der Saison werden, wenn bei ihnen alles zusammenpasst. Neben der erwarteten Hitze müssen alle Teams in der Lausitz mit der Umstellung von der mit sieben Kilometer längsten Strecke der Saison in Spa auf die mit 3,442 Kilometern kürzeste sowie einem kurvigen Infield klar kommen. Die Rennen am Samstag und Sonntag beginnen um 12.00 Uhr und werden live von Sport1 übertragen.

Timo Frings (Teammanager): „Wir wollen auf dem Lausitzring da weitermachen, wo wir in Spa am Samstag bei trockenen Bedingungen aufgehört haben. Im Regen hatten wir noch ein paar Probleme, aber das Wochenende in der Lausitz dürfte heiß werden. Das könnte am Ende auch bei den Reifen vielleicht ein Thema werden. Insgesamt reisen wir nach dem Sieg in Spa frohen Mutes an den Lausitzring, wo Dominik Baumann und Claudia Hürtgen im vorigen Jahr ein Rennen gewonnen haben.“

Uwe Alzen (BMW Z4 GT3 #19): „Ich hoffe, dass in der Lausitz jetzt bei uns auch endlich der Knoten platzt und mal alles zusammen passt. Bislang konnten wir leider noch nicht das umsetzen, was wir uns vorgestellt haben. Auf dem Lausitzring ist aber alles wieder offen, dort kann alles passieren. Die Strecke ist allerdings nicht gerade flüssig zu fahren und gehört nicht zu meinen Favoriten.“

Dominik Baumann (BMW Z4 GT3 powered by HUAWEI #80): „Auch nach einem Sieg fängt man an jedem Wochenende wieder bei null an. Jede Strecke ist anders und man muss wieder seine Arbeit machen. Ich schaue gerne auf das letzte Jahr zurück. Da habe ich meine erste Poleposition gefeiert und dann am Sonntag das Rennen gewonnen. Jetzt hoffen wir, dass wir vielleicht auch noch ein, zwei Zehntelsekunden finden.“

Zurück

Newsletter Anmeldung

Wollen Sie immer auf dem neusten Stand sein?
Dann melden Sie sich doch für unseren Newsletter an und wir informieren Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten!

Hier geht´s zur Anmeldung

Termine

31.07.2020 Lausitzring ADAC GT Masters
14.08.2020 Nürburgring ADAC GT Masters
21.08.2020 Circuit Zandvoort (NL) ADAC GT Masters
18.09.2020 Hockenheimring ADAC GT Masters
02.10.2020 Sachsenring ADAC GT Masters
16.10.2020 Red Bull Ring (A) ADAC GT Masters
23.10.2020 Motorsport Arena Oschersleben ADAC GT Masters

Aufgrund der aktuellen Lage können sich die Termine jederzeit ändern.
Die aktuellen Termine finden Sie auf www.adac-gt-masters.de

Unsere Partner